Richtige Polizei warnt: Falsche Polizisten in Bad Godesberg unterwegs

Am vergangenen Freitag erschienen gegen 14.30 Uhr zwei Unbekannte an der Wohnanschrift einer Seniorin in Bad Godesberg und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie waren laut Polizeibericht mit schwarzen Uniformen bekleidet. An der linken Brustseite waren die Hemden mit der Aufschrift „Polizei“ bedruckt.

Die Täter gaben an, in einem angeblichen Betrugsdelikt zu ermitteln, in dem es um die Verbreitung von Falschgeld ginge. Man erklärte, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Mitarbeiter der Hausbank der Seniorin handele und man deshalb ihre Geldscheine auf Fingerabdrücke überprüfen müsse. Nach der Überprüfung bringe man das Geld wieder zurück. Nachdem die Geschädigte den Betrügern ihr gesamtes Scheingeld ausgehändigt hatte, machten sich die Männer aus dem Staub.

Einer der Täter wird wie folgt beschrieben: Er sei circa 40 Jahre alt, von normaler Statur, habe kurze, blonde Haare und sprach akzentfreies Hochdeutsch.

Das zuständige KK 24 der Bonner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dieser Sache übernommen und bittet um Hinweise. Wer die Männer in Plittersdorf zur Tatzeit gesehen hat, wird gebeten sich bei der Polizei unter 0228/150 zu melden.

Quelle: GA.de, 05.09.2017

Schreibe einen Kommentar