Nur ein Drittel der Senioren fühlt sich im Internet sicher

Studie der Bertelsmann Stiftung: Ältere Generation hat großen Bedarf an Unterstützung.

Gütersloh: Nur jeder Dritte der über 70-Jährigen (36 Prozent) fühlt sich laut einer aktuellen Studie im Umgang mit dem Internet sicher. Von den 60- bis 69-Jährigen sind es 41 Prozent, wie die Bertelsmann Stiftung bei der Vorstellung der Studie am Mittwoch erklärte. Die ältere Generation habe großen Bedarf an Unterstützung, mahnte die Stiftung. Bei den 14- bis 19-Jährigen gaben fast 80 Prozent an, sich im Internet sicher zu fühlen. Insgesamt sehen sich 63 Prozent der Befragten gut gewappnet für das Internet.

Bei der Selbsteinschätzung der eignen Kenntnisse im Bereich digitaler Technologien, Anwendungen und Gefahren kennt sich der Studie zufolge ebenfalls lediglich rund jeder Dritte der über 70-Jährigen gut aus (36 Prozent). Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 89 Prozent, bei den 60- bis 69-Jährigen 50 Prozent. Insgesamt erklärten 64 Prozent, sich im digitalen Bereich zu auszukennen.

Quelle: General-Anzeiger Bonn, 28.7.2019