Ludwig 2015 geht an Tanzhaus Bonn und WetterOnline – Privatbüro Plus wird Kategorie-Sieger

Überraschung bei der Preisverleihung des Ludwig 2015. Die Jury hat den Preis für das beste mittelständische Unternehmen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg an zwei Bonner Unternehmen vergeben. Ausgezeichnet wurden in Siegburg das Tanzhaus Bonn GmbH und WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH. Darüber hinaus wurden vier weitere Unternehmen in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Das Röttgener Unternehmen Privatbüro Plus konnte sich in der Kategorie gesellschaftliche Relevanz durchsetzen, und einen Ludwig mit nach Hause nehmen.

Die Veranstaltung wurde von der IHK und der regionalen Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung (OPS), SC Lötters Bonn, ausgerichtet. Für die Preisvergabe waren herausragende Leistungen in den Bereichen Gesamtentwicklung, Schaffung von Arbeits- und Ausbild-ungsplätzen, Modernisierung, Innovation, Service, Kundennähe, Marketing sowie regionales

Engagement gefragt. Zu den Gewinnern des Wettbewerbs sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille bei der Feier in der Rhein-Sieg-Halle Siegburg: „Beide Unternehmen – so unterschiedlich sie auch sein mögen – lagen aus Sicht der Jury gleichauf und haben gleichermaßen durch Leistung und Engagement überzeugt.“ WetterOnline ist seit 1996 erfolgreich am Markt. Auf die Website www.wetteronline.de greifen monatlich mehr als sechs Millionen Besucher zu. Damit gehört das Angebot zu den Top 20 der meistbesuchten Internetportale in Deutschland und wurde 2014 bereits zum zweiten Mal als „Beste Website des Jahres“ ausgezeichnet. Das Tanzhaus Bonn überzeugte mit seinem innovativen Konzept in der Tanzschulbranche. Die Initiatoren sorgten mit ihrem Angebot nicht nur für Spaß, sondern auch zunehmend für Arbeits- und Ausbildungsplätze, so die Juroren. Die Umsätze des Unternehmens konnten seit 2010 um fast 400 Prozent gesteigert werden.

Freuen sich über den Ludwig: Michael Loft, Petra Mellinghoff, Ariane Schaefer, Robert Mellinghoff (v. li. nach re.)
Freuen sich über den Ludwig: Michael Loft, Petra Mellinghoff, Ariane Schaefer, Robert Mellinghoff (v. li. nach re.)

Privatbüro Plus holt einen Ludwig nach Röttgen

Vier weitere Unternehmen erhielten Aus-zeichnungen in verschiedenen Kategorien. In der Kategorie gesellschaftliche Relevanz siegte Petra Mellinghoff mit ihrem Unter-nehmen Privatbüro Plus. Mit ihrem Engage-ment für die Senioren in unserer Gesell-schaft sei sie ihrer Zeit weit voraus, so das Urteil der Jury. Seit 2003 bietet das in Röttgen ansässige Privatbüro Plus Service-leistungen rund um die private Verwaltung. Dabei widmen sich Petra Mellinghoff und ihr fünfköpfiges Mitarbeiterteam nicht nur dem lästigen Papierkram, sondern stehen ihren Klienten auch mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um den Umzug ins betreute Wohnen, die Organisation einer Haushaltshilfe, Hilfe bei der Verwaltung nach Sterbefällen und vieles mehr geht. Für Petra Mellinghoff war es nach 2014 die zweite Teilnahme am Wettbewerb um den Ludwig. Zählte sie im letzten Jahr noch gemeinsam mit vielen anderen Unternehmen zu den Finalisten, so konnte sie in diesem Jahr mit ihrem Unternehmenskonzept die Jury vollends überzeugen und einen Ludwig abräumen. „Schon als wir die Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme am Wettbewerb ausgefüllt haben, haben wir bemerkt wieviel sich in diesem einen Jahr in unserem Unternehmen verändert und weiterentwickelt hat“, sagt Petra Mellinghoff begeistert. Der Wert dieses Preises liegt für sie vor allem in drei Dingen: in der „erzwungenen“ Reflektion über das eigene Unternehmen während der Bewerbungsphase, der öffentlichkeitswirksamen Vermarktung, die dieser Preis bietet und der Möglichkeit sich bei der Veranstaltung mit anderen Unternehmen vernetzten zu können. Sehr glücklich darüber, diesen Preis in Händen zu haben dankte Frau Mellinghoff bei der Verleihung ihrem Mitarbeiterteam und allen, die zu Ihrer Unterstützung in die Rhein-Sieg-Halle gekommen waren.

Die weiteren Gewinner in den einzelnen Kategorien sind BaseCamp in der Kategorie Marketing / Kreativität, die GreenGate aus Windeck in der Kategorie regionales Engagement, sowie die cintellic GmbH aus Bonn in der Kategorie Wachstum.

„Der Mittelstand hat, trotz krisenhafter welt- und volkswirtschaftlicher Entwicklungen in den vergangenen Jahren zahlreiche neue und zusätzliche Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Vielfach verkaufen sich diese Unternehmen aber unter Wert“, erläutert Dr. Christine Lötters: „Diese Leistungen sollen mit dem Ludwig stärker in die Öffentlichkeit getragen werden. Für die Nominierten ist bereits die Teilnahme am kostenfreien Wettbewerb ein starkes Allein-stellungsmerkmal mit vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten. Alle 14 Unternehmen sind heute Sieger.“

Als Finalisten wurden ausgezeichnet: ASCEM Arndt Schäfer Chemie und Umwelt GmbH, aus Windeck, axxessio GmbH aus Bonn, CG ART STUDIO aus Bonn, Hotel Collegium Leonium Nova Vita Residenz Bonn GmbH aus Bonn, Klassenzimmer aus Bonn, Murphy&Spitz  Nachhaltige Vermögensverwaltung AG aus Bonn, SimpleThings GmbH aus Bonn sowie synalis GmbH & Co. KG aus Bonn.

Quelle: Roettgen-online.com